Sunset Ashram

Pool, Pool, Pool und für mich ging‘s nochmal zwei Stunden nach Las Dalias – meinem zauberhaften Hippiemarkt. Und ja, die Tasche war noch da und es war die letzte in dem wunderschönen grau. Ich hab ein bißchen gehandelt und tada am Ende konnte ich sie für 50 Euro weniger bekommen. Neben der Tasche habe ich ein hippiebuntes Hängerchen, eine lange türkis-goldene Kugelkette mit kleiner Quaste und „Blume des Lebens“-Emblem, ein supersüßes, weiches Minikissen aus recycelter Baumwolle mit knall-orangem Peace-Zeichen und drei zauberhafte Acryl-Holzbilder für meine Mäuse mitgenommen. Die Ketten und Armbänder werden von einer französischen Familie in aufwendiger Handarbeit hergestellt und laufen unter dem Namen „Las Almaritas“, was soviel bedeutet wie kleine Seelchen. Voll süß und meine kleine Alma hat sich gefreut, als ich ihr davon erzählt habe. Jetzt rufen wir sie immer Almaritas…

Beim Frühstück haben wir mit einem Mann und seiner Tochter geschnackt – Belgier und super nette Menschen. Sie haben uns von Sunset Ashram erzählt – das klang so beeindruckend und so sind wir gestern Abend nochmal in den äußersten Südwesten für einen der schönsten Sonnenuntergänge der Insel gedüst. Es war atemberaubend schön und ein unvergleichliches Spektakel. Überall standen, saßen, lagen und schwammen Menschen und haben den Sonnenuntergang genossen und als um 21.20 Uhr der feuerrote Ball am Horizont vom Meer verschluckt wurde, applaudierten und johlten alle gemeinsam. Es war so wunderschön, dieses einmalige Erlebnis mit meinen vier liebsten „Hippies“ teilen zu können und ich bin sehr dankbar dafür.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s